Zur Entspannungsförderung für ehemalige und derzeitige Patient*innen habe ich ein paar Dateien hochgeladen, damit Sie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung oder auch generell entspannende Hintergrundmusik nutzen können.

Alle Entspannungs-Übungen benötigen tägliche Übung in den ersten vier Wochen, um gut wirken zu können. Mit der Zeit wird dies sehr effektiv.

Progressive Muskelentspannung ist gut geeignet, um körperlich und seelisch zu entspannen. Wenn einzelne Übungen Schmerzen verursachen, lassen Sie diese aus und besprechen die Schwierigkeiten mit Ihrer Ärzt*in.

Autogenes Training ist für Menschen gut geeignet, die sich in innere Bilder hineinversetzen und von alleine wieder herausholen können – entsprechend ist es nicht geeignet für Menschen mit schizophrenen bzw. psychotischen Neigungen oder entsprechenden Störungen.

Diese Entspannungs-Musik stelle ich zur freien Verfügung. Sie können diese parallel zu dem Autogenen Training oder zur Progressiven Muskelentspannung nutzen. Allein für sich genommen, kann Musik zwar auch entspannen, kommt aber nicht an die anderen beiden Verfahren heran.