Im Rahmen meiner derzeitigen Tätigkeit benötige ich häufig Zugriff auf Grundagen, die ich in verschiedene Kapitel einteile. Diese Grundlagen verändere ich weiter, da sie nicht fertig sind. Entsprechend bitte ich darum, die Inhalte dieser Seite und all ihrer Unterseiten nicht zu kopieren oder weiterzugeben.

Ich erhebe auf dieser Seite und den Unterseiten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.

Gesundheit und Bedürfnisse

In diesem Abschnitt wird der Zusammenhang zwischen Gesundheit, Bedürfnissen und Gefühlen angerissen, um ein grundlegendes Verständnis über die Entstehung und Aufrechterhaltung von Gesundheit und Lebensfreude zu geben.

Resilienz im Alltag

  1. Krisen erkennen und bewältigen
  2. Entspannung aktiv
  3. Soziales Netzwerk prüfen und gestalten
  4. Freizeit für sich und mit anderen
  5. Arbeit – nützliche innere Haltungen entwickeln
  6. Konflikte konkret bearbeiten

Menschlichkeit kommunizieren

In diesem Abschnitt geht es um verschiedene Modelle zu Kommunikation. Wir Menschen haben verschiedenste natürliche Bedürfnisse, verschiedene und wechselnde Prioritäten und Ziele. Gutes Zusammenleben erfordert entsprechend erstens eine ehrliche Wahrhaftigkeit, wer man selbst gerade ist. Zweitens bedarf es einer Kommunikation, die dies möglichst gut anderen klar machen kann – nur so können wir angemessen aufeinander Rücksicht nehmen.

  1.  Wahrnehmen, wer wir gerade sind – Ängsten vor Wahrheit begegnen
  2. Herausfinden, warum wir gerade so sind, wie wir sind
  3. Verschiedene Wünsche unter einen Hut bringen – innere Klarheit finden
  4. Nach außen klar und menschlich kommunizieren – Gewaltfreie Kommunikation
  5. Die Zuhörer-Perspektive
  6. Kommunikation für Menschen, die nicht gern kommunizieren

Konflikte bearbeiten

Selbst bei wundervollster Kommunikation wird es im Leben zu Konflikten kommen – oft, weil Erwartungen nicht passten oder auch aus Angst vor Enttäuschung gar nicht erst kommuniziert wurden. Auch unterschiedlich priorisierte Bedürfnisse sind eine häufige Ursache von Konflikte zwischen Menschen und Gruppen (z.B. Berufsgruppen aber auch Parteien).

  1. Konflikte erkennen
  2. Macht und Ohnmacht – Kompromiss und Kooperation
  3.  Konstruktive Konfliktbearbeitung – hilfreiche Schritte
  4.  Sicherheit und Ewigkeit – gefährliche Illusionen
  5. Konflikte zwischen Gruppen

Beziehungen gestalten

Jedes Miteinander mit anderen ist eine Beziehung, sowohl privat als auch beruflich. Was sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Was sind die jeweiligen Herausforderungen?

  1. Die professionelle Beziehung und ihre Herausforderungen
  2. Verwundbarkeit – Nähe und Distanz
  3. Scham und Schuld – Angst durch Bewertung
  4. Verliebtheit und Liebe und warum sie nichts miteinander zu tun haben

Störungen der Gesundheit

Eine Übersicht über die häufigsten Störungsbilder in der Psychiatrie. Störungsdiagnose, Behandlung und Verbesserung – was interdisziplinär hilfreich ist.

  1. Ein Gehirn in einem Körper – Psychosomatische und somatopsychische Störungen
  2. Depression
  3. Angststörungen
  4. Posttraumatische Belastungsstörung
  5. Schizophrenie
  6. Persönlichkeitsstörungen / Beziehungsstörungen

Ängsten begegnen

  1. Warum Ängste so stark beeinflussen können – Grübeln und Bedrohung
  2. Eigene Ängste erkennen
  3. Wie stellt man sich Ängsten
  4. Reflektion zu den eigenen Ängsten
  5. Warum es so wichtig ist, sich Ängsten zu stellen